Necronos - Tower of Doom

Horrorfilm

Regie Marc Rohnstock

Splatterfilm

Party-Splatter

Hintergründe

Bericht

Verbrauchtes Material

Massenhaft Kunstblut

Forum Links + Partner Guts 'n Gore Home Movies Coming Soon Co-Productions Collaborations Fotoshootings Interviews Downloads Join our Team Register Free Impressum About Us Contact Us Infernal Films Limited - Independent Film Productions
Letzte Änderung am 13.05.2018
switch to english switch to english © Marc Rohnstock's - Necronos - Tower of Doom Alles über Necronos
Hintergründe  Man kann mit Bestimmtheit sagen, dass NECRONOS das bisher größte Projekt von INFERNAL FILMS ist, nicht nur, dass gut 100 unterschiedliche Darsteller tolle Massenszenen von Zombies möglich gemacht haben, auch der Bau von unterschiedlichen Kulissen, Folter-werkzeugen, künstlichen Kellerböden u. v. a. m. machen diesen Film zu etwas Besonderem. Die Drehorte lagen weit auseinander, gedreht wurde z. B. auf zwei unterschiedlichen Burgen und einer Burgruine, an unterschiedlichen Stellen des Rheinufers und einigen weiteren Orten im Umkreis von 100 km um die Stadt Bingen herum. Alleine der Location-Check hat mehr als 2 Monate Vorarbeit in Anspruch genommen. Der Aufbau der Kulissen hat mehr als 3 Monate gedauert, es wurde u. a. ein künstlicher Kerker gebaut, Wände mit Rigips gezogen und so aufgebaut, dass sie für unterschiedliche Zwecke eingesetzt werden können. Es wurden Holztore mit einer Höhe von 3 Metern gebaut und montiert. Des Weiteren wurden diverse Requisiten, Maschinen u. v. a. m. per Handarbeit geschaffen, spezielle Kerkertür präpariert und ein Wechselrahmen für unterschiedliche Türen verankert. Die Suche nach den richtigen Requisiten hat viele Wochen in Anspruch genommen - die endgültige Dekoration nicht eingerechnet. Ein Höhepunkt war sicherlich die Einrichtung der Räume. Z. B. wurden für den Raum des Necronos, der die zentrale Figur des Films ist und als dämonischer Hexenmeister über unvorstellbaren Kräften verfügt, mehrere Tische in einer L- Form gebaut und in einen Mauerbogen eingepasst. Mit alten Requisiten wie Büchern, Pergamentrollen, Kerzenständern, professionellen Spinnweben, etc. wurde die passende Atmosphäre in diesem Raum, sowie in anderen Räumen geschaffen! Ein weiteres Highlight und eigens für NECRONOS gebautes Utensil war der „Foltertisch" der in unterschiedlichen Szenen auftaucht und so einiges aushalten muss. Viele Darsteller haben diesen Tisch bereits verflucht, da es doch sehr ungemütlich wird, wenn man 5 oder mehr Stunden gefesselt auf diesem verbringen, schreien, weinen und rumtoben muss. Nun gut, die Darsteller haben es alle überlebt - mit mehr oder weniger vielen Blessuren - und jeder würde wiederkommen! NECRONOS - Tower of Doom ist ein Film, der mit fast 100 Drehtagen mehr als doppelt so viele Drehtage hat wie Dungeon of Evil und Graveyard of the Living Dead zusammen. Das Budget beider Filme entspricht noch nicht einmal einem Drittel des Budgets von NECRONOS und die Anzahl der Darsteller hat sich im Vergleich zu den vorangegangenen Filmen vervierfacht. Für den Film wurden etwa 100 Meter künstliche Gedärme produziert, mehr als 300 Liter Kunstblut verbraucht, mehr als 500 Gramm künstliche Spinnweben produziert, über 2.000 Liter Wasser verbraucht, mehr als 80 Meter Wurst vertilgt, gut 35 Kilogramm Spaghetti gegessen und 600 Liter Kaffee getrunken - was außerdem an Bier getrunken wurde halten wir geheim (was am Set geschieht bleibt auch am Set)… ;-) Der Spaßfaktor bei NECRONOS war gigantisch - zumindest beim Dreh. Sicher ist, dass NECRONOS kein Film ist den man sich, ohne gut darüber nachzudenken, ansehen wird. Die Szenen die das Publikum erwarten kann sind expliziter denn je, die Schauspieler geben alles und der Horror scheint kein Ende zu nehmen. Eurer Team von INFERNAL FILMS
1: Infernal Films Limited - Horror, Gore, Splatter and more...
2: Infernal Films Limited - Impressum
3: Infernal Films Limited - Spielfilme, Kurzfilme und alle Informationen drum herum
4: Infernal Films Limited - Vorschau auf das kommende Filmprojekt
5: Infernal Films Limited - Inhaltsangabe zu THE CURSE OF DOCTOR WOLFFENSTEIN
6: Infernal Films Limited - THE CURSE OF DOCTOR WOLFFENSTEIN - Teaser No. 1
7: Infernal Films Limited - Co-Produktionen
8: Infernal Films Limited - Mitmacher gesucht
9: Infernal Films Limited - Zum Informationsdienst anmelden
10: Infernal Films Limited - Downloadbereich
11: Infernal Films Limited - Unsere Partner
12: Infernal Films Limited - WEB-Banner
13: Infernal Films Limited - Dungeon of Evil
14: Infernal Films Limited - Dungeon of Evil - Hinter den Kulissen
15: Infernal Films Limited - Dungeon of Evil - Reviews
16: Infernal Films Limited - Graveyard of the Living Dead
17: Infernal Films Limited - Graveyard of the Living Dead - Die Mitwirkenden
18: Infernal Films Limited - Graveyard of the Living Dead - Dankeschön Grillfest
19: Infernal Films Limited - Graveyard of the Living Dead - Reviews
20: Infernal Films Limited - Graveyard of the Living Dead - Hier gibt es ihn zu kaufen
21: Infernal Films Limited - Graveyard of the Living Dead - Hinter den Kulissen
22: Infernal Films Limited - Graveyard of the Living Dead - SHOWDOWN
23: Infernal Films Limited - Graveyard of the Living Dead - Timo Rose Special
24: Infernal Films Limited - Graveyard of the Living Dead - Zombie Special II
25: Infernal Films Limited - Graveyard of the Living Dead - Zombie Special I
26: Infernal Films Limited - NECRONOS - Tower of Doom
27: Infernal Films Limited - NECRONOS - Tower of Doom - Interview und Setbericht
28: Infernal Films Limited - NECRONOS - Tower of Doom - Hintergründe
29: Infernal Films Limited - NECRONOS - Tower of Doom - Hinter den Kulissen
30: Infernal Films Limited - Join our Team / Mitmacher gesuchtInfernal Films Limited - NECRONOS - Tower of Doom - Fanartike
31: Infernal Films Limited - NECRONOS - Tower of Doom - Artwork Slideshow
32: Infernal Films Limited - NECRONOS - Tower of Doom - Artworks Einzelbilder
33: Infernal Films Limited - NECRONOS - Tower of Doom - Dankeschön Grillfest
34: Infernal Films Limited - NECRONOS - Tower of Doom - Making of / Behind the Scenes
35: Infernal Films Limited - Interviews mit Marc Rohnstock